Susitikimas su austrų rašytoju Thomas Schafferer

Austrų ir šveicarų literatūros skaitykla

 

Foto W9 / Mario Webhofer

 

Austrų rašytojas Thomas Schafferer pristatys savo knygą „500 polaroids einer reise durch europa“.

Tai tarsi odė ir literatūrinis meilės prisipažinimas kelionėms, atsirandanti iš noro pažinti pasaulį. Kelionė jam reiškia pabėgimą nuo kasdienybės ir leidimąsi į svetimą nepažinų pasaulį. Jis rašo visur kur bebūtų - traukinyje, laive, mašinoje, lėktuve ir netgi povandeniniame laive.

 

Thomas Schafferer liest aus

„500 polaroids einer reise durch europa“ 

 Auf seiner Europa-Lesetour liest der österreichische Reise-Poet Thomas Schafferer zum ersten Mal in Vilnius. Sein Monumentalwerk „500 polaroids einer reise durch europa“ ist eine Ode und poetische Liebeserklärung an das Reisen und die Sehnsucht nach der Erkundung der Welt. Es beinhaltet Ausbrüche aus dem Alltag und Aufbrüche in ferne Welten. In fremde oder auch schon vertraute Regionen Europas.

  Zwanzig Jahre lang hat er an dieser warmherzigen Erzählung über das Unterwegssein und das Nachhausekommen gearbeitet. Er setzte sich in Bewegung, um zu bewegen und seine Texte erblühen zu lassen. Im Zug, am Schiff, im Auto, im Flugzeug oder sogar im U-Boot hat er geschrieben und 23 verschiedene Staaten Europas bereist.

  Entstanden ist ein thematisch vielfältiges, tagebuchartiges Album über das Fortgehen, das Heimkommen, das (Wieder-) Annähern und das Distanzieren. Eine leidenschaftliche Sammlung an skizzierten Begegnungen, Begebenheiten, Reflexionen, Anekdoten, Erlebnissen und Beobachtungen.

 „500 polaroids einer reise durch europa“ ist zugleich aber auch eine lyrische Konzeptarbeit über eine künstlerische Sinnsuche und Identitätsfindung im Spannungsverhältnis von Fern- und Heimweh. Eine persönliche, lebendige Geschichte eines Reifungsprozesses, ausgehend vom Zuhausesein in Tirol.

 Thomas Schafferer (geb. 1973), Poet und (Reise-) Schriftsteller, mitreißender und berührender Live-Performer, Konzept- und Multimediakünstler, Maler, Verleger und Kreativkopf des Tiroler Literaturmagazins Cognac & Biskotten (www.cobi.at), 1. Arthur-Haidl-Preisträger der Stadt Innsbruck 2004, Stürmer (seit der Gründung 2006) und Rekordtorschütze im Österreichischen Autorenfußballnationalteam, Mitglied der GAV und der IG Autorinnen Autoren Österreich. Unzählige verschiedenartige, kleinere wie größere Projekte, Publikationen (u.a. 12 Bücher), Lesungen, Workshops, Auftritte oder Ausstellungen in Österreich und Europa. Lebt in Pfons (am Brenner) bzw. in Innsbruck / Tirol. Infos: www.schafferer.net

 

Susisiekite:
Kontaktinis asmuo: Karmela Rudaitienė
Telefonas: (​8 5) 261 64 18
epaveldas
ibiblioteka
Knygos per penkiTV
Lietuvos ir Austrijos draugija
Austrų skaityklos